Dein Aufstellungsweg

Dein Aufstellungsweg (feste Gruppe)

Dein Aufstellungsweg ist ein fester Rahmen von Menschen. Die sich in einem Geschützen Raum zur Selbsterfahrung, an mehreren Abenden treffen und sich gegenseitig unterstützen.

Durch systemisches Aufstellen und der eigenen Identität entsteht ein Raum, der Reflexion und Selbstwahrnehmung. Wodurch eigene Visionen, Zielsicherheit, Klärung der Vergangenheit und die Gegenwart wahrgenommen werden. So wird es für dich persönlich veränderbar. Auf eine Weise, bei der man den eigenen Weg selbst bestimmt. Mittlerweile sind sich Gehirnforscher, Neurologen und Therapeuten einig, hinschauen an das, was ist und wirkt, kann im Unterbewusstsein einen enormen Selbstheilungsprozess in Gang setzten. Z. B. können:

- Abgespaltene eigene Anteile, wieder in das Bewusstsein integriert werden.
- Konflikte sich auflösen.
- Alte Lebensmuster verabschiedet werden. Wenn sie dir nicht mehr dienlich sind.
- Neue Betrachtungsweisen und Möglichkeiten für Lösungsperspektiven entstehen.
- Alte Glaubenssätze verabschiedet werden und neue integriert werden.

Mit Hilfe des systemischen Aufstellen, Einzelarbeit, dem Gesprächskreis, Übungen und Meditation, wird ein Raum entstehen, der alles in sich vereint.

Aufstellungsweg: Ein Date mit der Kraft deiner Gefühle

Wenn Gefühle dein Leben begrenzen, dich einengen, kommst du an eine Grenze, bei der du z. B. glaubst, - „ich genüge nicht – bin nicht gut genug – bin nicht richtig, so wie ich bin.“ Plötzlich, kommen aus dem Unterbewusstsein Blitzschnell Gedanken über dich selbst an die Oberfläche und sie sind nicht immer positiv.
Hauptsächlich Selbstzweifel, Angst und Scham bringen dich im Alltag recht schnell in Kontakt mit deinen Gefühlen. Du spürst sie und möchtest sie am liebsten sofort wieder weg haben. Weil du in dem Moment Gefühle hast die du am liebsten nicht mehr haben möchtest. Sie bringen dich in Kontakt mit dir selbst. Wir Menschen entwickeln unglaubliche Ausweichstrategien, wenn wir irgendwann einmal entschieden haben (so oder so) … möchte ich mich nicht mehr fühlen. In so manchen Situationen, möchte man am liebsten im Boden versinken, sich auflösen, irgendwie schnell drum herum oder einfach nur weg und am Besten irgendwie ablenken. Du spürst es körperlich, es nimmt dich für einen kurzen Moment voll und ganz ein. Das ist so, weil dein Unterbewusstsein auf einer anderen Ebene z. B. noch glaubt, wertlos, nicht genug oder nicht richtig zu sein. Es vermittelt dir für einen Moment deine Hilflosigkeit und Ohnmacht.
Vielleicht gibt es sogar Dinge, die du so gerne schon als Kind getan hast und verdrängst sie bis heute, weil es nicht angebracht oder erlaubt war, so … oder so … zu sein. Als Folge, kannst du deine Wünsche und Sehnsüchte nicht mehr wahrnehmen. Je häufiger du als Kind deinen Gefühlen ausweichen musstest, umso mehr ist dein Bezug zu dir selbst zweigeteilt. Weil du in dem Moment deine inneren Wünsche, im Außen isoliert hast.

Diese Aufstellungsgruppe richtet sich an alle, die erkennen wollen, was hinter ihren Gefühlen im Verborgenen liegt. Mit Hilfe der Gruppe, Aufstellungen, Übungen und Gesprächskreis, deckst du das auf, was unbewusst im Verborgenen ist. Dadurch kannst du klarer werden, Blockaden lösen und erkennst wie du sie selbst wandeln kannst, in Lebenskraft und Freude.

Mach ein Date mit dir selbst und nutze die Kraft der Gruppe im lebendigen Raum dafür. Willkommen in der unverschämten Lebendigkeit des Raumes.

Seminardatum:

22.03./ 12.04./ 03.05./
24.05./ 14.06./ 05.07.2019

Seminardauer:

19:00 Uhr - ca. 22:00 Uhr

Teilnahmegebühr:

240,00 €

Teilnehmerzahl:

mind. 6 Personen
max. 8 Personen

Anmeldung und Information

Margret Maier
Karlstr. 1
76467 Bietigheim
Tel.: 07245 - 9 15 82 49
E-Mail: margret_maier@t-online.de
Web: www.wende-punkte-familienstellen.de